Den Rubik’s Cube wie ein Profi lösen

Den Zauberwürfel wie ein Profi lösen
Formeln, Algorithmen, Methoden und deren Umsetzung

Einmal den Rubik’s Zauberwürfel in wenigen Sekunden lösen können, so wie die Profis, ist wohl der Traum vieler. Eben dieses ist aber kein Hexenwerk, sondern hartes Training und die Verinnerlichung vieler Formeln, Algorithmen, Methoden und Muster. Falls ihr Neueinsteiger seid, dann sind die Methoden der Profis und deren Grundlagen der perfekte Einstieg in die Welt des Zauberwürfels. Auf diesem Wege lernt ihr direkt von Beginn an die effizientesten und schnellsten Wege den Rubik’s 3×3 Würfel zu lösen. Schaut auch in unserem Tutorial-Bereich vorbei. Dort zeigen wir euch wichtige Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Fridrich-Methode (CFOP-Methode)

Eine der bekanntesten und schnellsten Methoden, mit der die Rubik’s-Pros arbeiten ist die Fridrich-/CFOP-Methode, welche von Jessica Fridrich erfunden wurde. Diese Methode, die die meisten Speedcuber benutzen, besteht aus vier Schritten:

  1. C – Cross (weißes Kreuz)
    Dies ist eine der Basis-Methoden den Würfel zu lösen. Bildet ein weißes Kreuz, aus welchem ihr den Würfel innerhalb kürzester Zeit lösen könnt.
  2. F – First 2 layers (F2L)
    Löst die ersten zwei Ebenen des Würfels. Dies ist der eigentliche Hauptteil der Methode. Hier gibt es zahlreiche Fälle und Kombinationen, die ersten zwei Layer zu lösen.
  3. O – Orientation of the last layer (OLL)
    Bei diesem Schritt bringt ihr die letzte Ebene in die gelbe Farbe. Um den Schritt zu vollenden gibt es genau 57 Algorithmen, die ihr auswendig lernen müsst.
  4. P – Permutation of the last layer (PLL)
    In diesem Schritt löst ihr den Würfel mit insgesamt 21 Algorithmen, die ihr euch merken müsst, in dem ihr die Steine vertauscht (permutation).

In Textform beschreibt dies kurz und knapp die vier Schritte der Methode. Besser erklärt es vielleicht ein Video-Tutorial, welches euch die einzelnen Schritte und Zwischenschritte auch visuell näher bringen kann.